· 

Kann man mit Olivenöl braten?

Die kurze Antwort ist: Ja! Unbedingt!

Hochwertiges Olivenöl mit vielen Polyphenolen ist das Öl, das sich am besten zum Braten eignet!

Aber warum? Im Hinterkopf hat man doch immer, daß man mit hochwertigem Olivenöl höchstens den Salat beträufeln sollte, oder die Gerichte erst nach dem Kochen mit Olivenöl verfeinern sollte?!

Woher kommt diese Meinung? Ich denke, daß man die Bilder der alten Werbespots vor sich sieht. Werbespots von großen Unternehmen, die uns weismachen wollen, daß sie das beste Fett zum Braten im Angebot haben.

Hochwertiges Olivenöl ist ein Naturprodukt, das bei der Herstellung nur sehr wenige Arbeitsschritte benötigt, aber dafür noch viel Handarbeit erfordert. Die Ernte eignet sich nicht so für die Massenproduktion. Es braucht viel "manpower" und wenig Industrieanlagen. Schliesslich muss es nicht mal raffiniert werden. Hochwertiges Olivenöl wird lediglich kaltgepresst, bzw. zentrifugiert und muss dann schnell und schonend in Behältern vor Sauerstoff geschützt werden. Das ist alles!

Kurz gesagt, Olivenöl direkt vom Erzeuger eignet sich nicht für große Unternehmen. Deshalb gibt es auch wenig großangelegte Werbeaktionen. Deshalb haben wir irgendwelche Bratfette im Kopf wenn es ums Braten geht, anstatt hochwertiges Olivenöl aus der Frühernte. Aber genau dieses Öl mit vielen Polyphenolen eignet sich dafür am besten.

 

Hier die Erklärung:

Hochwertiges Olivenöl ist beim Erhitzen eines der stabilsten Öle überhaupt. "Im Gegensatz zu anderen üblichen Speiseölen enthält Olivenöl Antioxidantien, die verhindern, dass das Öl bei mäßiger Hitze zerfällt. Darüber hinaus besteht Olivenöl hauptsächlich aus Ölsäure ( Omega-9), einer einfach ungesättigten Fettsäure, die von Natur aus gegen Oxidation beständig ist." *

Die einfach ungesättigten Fettsäuren und die Polyphenole des Olivenöls verhindern also die Oxidation. Sie machen es stabil.

Und noch etwas: Vergesst mal bitte den Rauchpunkt! Wenn man seine Pfanne nicht auf dem Herd vergisst, erreicht man diese Temperaturen sowieso nicht. Das was man als "Rauch" sieht, ist in der Regel Wasserdampf mit kleinen flüssigen Fettpartikeln und noch kein echter Rauch.

Schädlich wird es nur, wenn das Öl oxidiert und das passiert vor allem beim wiederholten erhitzen von billigem Fett. Es gibt deshalb Ernährungsberater, die grundsätzlich davon abraten ausser Haus frittierte Produkte zu essen, da man nicht weiß, wie oft das Öl schon erhitzt wurde.

 

*Quelle: About Olive Oil; North American Olive Oil Assosiation 14.10.2016